NEU: Melanie Laibl, Michael Roher ° Prinzessin Hannibal

Ein Prinz zu sein, ist weiß Gott nicht einfach. Der Vater steckt in nicht enden wollenden Regierungsmeetings, die königliche Mutter besucht einen Fernkurs in französischer Fächersprache. Da fällt es Prinz Hannibal Hippolyt Hyazinth erst recht schwer, sich seinen Herzenswunsch zu erfüllen und eine Prinzessin zu werden.
Angeleitet von seinen sieben Schwestern, begibt sich Hannibal schließlich auf die Suche nach seiner inneren Prinzessin. Sich selbst zu finden, ist an sich schon eine Lebensaufgabe. Wenn dann aber noch jede Schwester mit einem anderen Rat angetanzt kommt, kann man sich in dem Labyrinth aus Ratschlägen schon einmal verlieren.

Während Hannibal seine Mühen hat, den richtigen Weg zu finden, machen Melanie Laibl und Michael Roher es dem Leser, in ihrem ersten gemeinsamen Buch, spielend leicht, den Abenteuern des Prinzen, der lieber eine Prinzessin sein möchte, zu folgen. In einem Fluss aus kecken Sprachmalereien und rührend poetischen Bildern, folgt der Leser Hannibal zu rosenumrankten Türmen, schläft auf Erbsen, küsst Frösche und steigt in übergroße Glaspantoffeln … nur um eines zu lernen: Um der Mensch zu sein, der man sein möchte, muss man bloß das Fünkchen zum Lodern bringen, das immer schon in einem gesteckt hat.

> Prinzessin Hannibal 

 

Ein riesen Dankeschön gebührt Matthias Kronfuss sowohl für die tollen Fotos, als auch für den Buchsatz

Kommentar verfassen