• Exact matches only
    Search in title
    Search in content
    Search in comments
    Search in excerpt
    Search in posts
    Search in pages
    Search in groups
    Search in users
    Search in forums
    Filter by Custom Post Type
    Filter by Categories
  • simon h

    Simon H ° Trockene Luft

    Herr Sedlak und Herr Lang erliegen kurz nacheinander den Erscheinungen ihres Alters und denen ihres Lebens. Ihr nähester noch lebender Freund übernimmt für die beiden als letzten Dienst die Auflösung ihrer Habseligkeiten. Er sortiert Möbel, Kleidung und sonstige Gegenstände, räumt die kleinen Wohnungen aus, wirft weg und trägt herum. Er bittet die Hausbesorgerin aus der Nachbarschaft um die Reinigung der Räume und bewahrt Persönliches vor dem Müll, nicht ohne seine eigene Auswahl dabei zu treffen, was die Wichtigkeit der einzelnen Dinge angeht. Es bleibt das, was im Volksmund „Kramuri“ heißt: Sachen, die für andere nach Ramsch oder Gerümpel aussehen, die aber in der persönlichen Umgebung, aus der sie kommen, einen Wert entwickelt haben …

    Klappenbroschur
    ca. 17,0 * 24,0 cm, ca. 120 Seiten

    schwarz-weiß illustriert
    ISBN 978-3-903081-11-6
    € 18.00 [D], € 18.50 [A]
    erscheint im März 2017

    Kategorien: , Stichworte: , ,

    Simon H entwirft in seinem Comic-Debüt Trockene Luft aus hart konturierten Schwarz-Weiß Zeichnungen eine Art Erinnerungsprotokoll. Beinahe stoisch lässt er seinen „Verwalter“
    durch Wohnungen und Stadt streifen, scheinbar gleichgültig sammelt dieser seine kleinen Alltagsdinge und archiviert eine untergehende Welt inmitten eines sich ständig verändernden Gefüges.

    SIMON H, *1980, ist Zeichner und beschäftigt sich mit experimentellen Erzählarten im Comic, die sich in den Randbereichen zwischen Malerei und Narration bewegen.
    Dabei verschiedene Ausstellungen und Veröffentlichungen im Europäischen Umland. In Österreich Publikationen bei Tonto und Kabinett, zuletzt die Paraphrase Suite : Radiation. Er ist Mitbetreiber bei Tonto Comics aus Graz und der Kabinett Passage im Museumsquartier Wien.
    www.simonshaus.com